Vortrag von Dr. Henriette Gärtner: Musiker – Hochleistungssportler der kleinen Muskeln

Veranstalter:          Akademie/Bildungswerk    Ort:             Haus der Musik
Vortragende:          Dr. Henriette. Gärtner         Gebühr:    Eintritt frei
Kontakt:                  Dr. W. Gorzawski                Zeit:           19:00 – 20:30 Uhr
Klang, Kraft und Kinematik – über dieses Thema schrieb und forschte Dr. Henriette Gärtner. In ihren Meisterkursen legt sie sehr großen Wert auf eine entsprechende Körperhaltung beim Klavierspiel.
Das Bildungswerk und die Akademie Alb-Bodensee sind dankbar, Frau Dr. Henriette Gärtner auch dieses Jahr zu ihrem Kurs und zu dem Vortrag im Haus der Musik begrüßen zu dürfen. 
Kontakt:           gorzawski@bildungswerk-messkirch.de
Herbst 2018          Kurs-Nr.: KUL-18202        Beginn:    Samstag, 01.09.2017
Den Hauptartikel zu diesem Thema sehen Sie auf der Internetseite der Akademie Alb-Bodensee: www.akademie-bodensee.org
 

Meisterkurs von Dr. Henriette Gärtner: Körper & Klavier

Veranstalter:         Akademie Alb-Bodensee/Bildungswerk   Ort:          Haus der Musik
Künstl. Leitung:     Dr. Henriette Gärtner                            Gebühr:    150,00 € aktive Teilnahme
Kontakt:                Dr. W. Gorzawski                                    Gebühr:    120,00 € passive Teilnahme
                                                                                                Zeit:      09:00 – 18:00 Uhr

Das Bildungswerk hat in Zusammenarbeit mit der Akademie Alb-Bodensee Frau Dr. Henriette Gärtner auch dieses Jahr zu ihrem Kurs ins Haus der Musik eingeladen. Die Interpretation und die Gesundheit der Musiker sollen im Gleichgewicht stehen, denn nur ein gesunder Körper kann einem Musiker die Basis bieten, welche er braucht, um ein Leben lang Höchstleistungen auf dem Klavier hervorzubringen. Die Teilnehmer werden ausdrücklich darum gebeten, eigene oder fremde Erfahrungen mit psychischen und körperlichen Problemen des beruflichen Musizierens anzusprechen, z.B. Spielprobleme oder das Üben von schwierigen Passagen. Der Praxisbezug steht im Vordergrund! Der Erfahrungsaustausch ist Teil des Kurses und auf Basis der vorhandenen Fragen und Probleme wird der Kursverlauf gestaltet. Der Kurs soll über das künst­lerische Klavierspiel hinausgehen und auch die Gesundheit der MusikerInnen beleuchten. Dazu zählt z.B. das Optimieren von Übprozessen und das Sensibilisieren des Bewusstseins, wozu Aspekte wie Körperwahrnehmung, Körperhaltung, Atmung sowie Muskelspannung und –entspannung beim Klavierspiel von großer Bedeutung sind. Diese sollen durch die speziellen Körperübungen, die im Kurs angeboten werden, bewusst gemacht und somit die Prävention unterstrichen werden (Musikphysiologie). Dabei ist der Zusammenhang von Klang und den Spielbewegungen sowie die Schulung des „inneren Ohrs“ wichtig. Das Hören führt die Bewe­gung und ein voller, warmer Klang (sei es im piano oder forte) korreliert mit einer mühelosen, aber effektiven Bewegung. Der Kurs richtet sich an fortgeschrittene Schüler, Studenten, Klavierlehrer und Pianisten. …

Den Hauptartikel zu diesem Thema sehen Sie auf der Internetseite der Akademie Alb-Bodensee: www.akademie-bodensee.org

Direktkontakt: henriette.gaertner@gmx.de

Herbst 2018          Kurs-Nr.: KUL-18201       Beginn :   Samstag, 01.09.2017
                                                                          und    Sonntag,  02.09.2017
 

MÄNNERSCHOLA im Haus der Musik

Veranstalter:          Schola St. Martin                 Ort:             Akademie Alb-Bodensee, Haus der Musik
Künstl. Leitung:     Michael Lingner                  Gebühr:    kostenlos
                                                                                Zeit:           20:30 Uhr
Die Männerschola St. Martin hat seit letztem Jahr ihren Übungsort im Haus der Musik gefunden. Zu den wöchentlichen Gesangsübungen sind neue Interessenten herzlich eingeladen. Die Schola St. Martin hat sich hauptsächlich der anspruchsvolleren Sakralmusik aus allen Epochen verschrieben. Hin und wieder schlüpft die Formation jedoch in ein gänz­lich anderes Kleid und singt anspruchsvolle Unterhaltungsmusik vorzugs­weise der 1920er und 1930er Jahre wie z.B. Comedian Harmonists oder gegenwärtiger Gruppen wie Wise Guys o.ä. Der gepflegte und kultivierte Männergesang steht stets im Vordergrund.
KONTAKT / INFO / ANMELDUNG: Michael Lingner  Telefon: 07575/93268
Um Voranmeldung wird gebeten.

Herbst 2017          Kurs-Nr.:  SCH-17203       Beginn:  Montag, 25.09.2017